Mittwoch, 1. August 2012

Versackt!

Liebe Leute, ich bin an der Nordseeküste versackt. Wie bereits angekündigt sind wir momentan nicht zu Hause, sondern weilen bei meinen Eltern, die praktischerweise vor einigen Jahren beschlossen, ihren Lebensabend in Nordseenähe zu verbringen, und das auch in die Tat umgesetzt haben. Hurra! Das bedeutet, dass wir wahnsinnig viel Zeit für uns haben, da das Lütt verständlicherweise am liebsten mit Oma und Opa um die Häuser zieht, die das natürlich ebenfalls extrem genießen. Win-win! Der Kleine ist hier extrem gut drauf, auch schlaftechnisch. Es tut so gut, ihn so glücklich zu sehen. Vier Erwachsene, nur dazu da, um ihn zu bespaßen. Episch!

Bei allen guten Vorsätzen, die viele Freizeit zumindest zum Teil in der Küche zu verbringen, um neue Rezepte zu entwickeln und diese dann ganz fleißig zu bloggen, hat es sich dann doch ergeben, dass mein Mann und ich lieber Dingen frönen, die allesamt irgendwie mit komplettem Faulpelztum und Spaß zu tun haben: Mampfen, lesen, in der Sonne dösen, ans Meer fahren, auf dem Deich flanieren gehen, gemeinsam Brett- und Kartenspiele spielen, das Galaxy Tab mit tausend Minispielen zum Qualmen bringen, Oblivion zocken. Und ganz wichtig: Schlafen. Auch tagsüber. Himmlisch! Was früher (= vor dem Lütt) selbstverständlich war, ist heute absoluter Luxus, und es tut so gut, in diesem Luxus zu schwelgen - wir wollen gar nicht mehr nach Hause. Ich kann mir gerade ehrlich nicht vorstellen, wieder in den Alltag zurückzukehren. ;)

Das Wetter war exklusive heute ein paar Tage gräulich, aber dafür werden wir jetzt wieder mit Sonne verwöhnt. Brav, Klärchen. Ich habe sogar trotz der Faulenzerei heute ein saftig-leckeres Bananenbrot gemacht, und das Rezept dafür gibt es wohl morgen. Oder übermorgen. :D Bis dahin ein paar Bilder, für diejenigen, die fernab der schönen Küsten in der Ekelhitze brüten müssen.

Sommergesprosste Grüße,
die Jana






Der alte Mann und das Meer


 

Das Lütt wurde am Montag schon zwei Jahre alt *schnief* Hier die  improvisierte Torte, die aufgrund fehlenden Equipments (meine Mama = Backverweigerin, da wird nur angeschafft, was unbedingt nötig ist) nicht einmal vernünftig geglättet werden konnte.

In diesem Anti-Vegetarier-Kaff gibt es doch tatsächlich eine vegane Produktpalette bei Aldi! Sowas gibt es nicht einmal bei uns in Göttingen! Ich bin gleichermaßen begeistert und empört.


Kommentare:

  1. Die Fotos sind so wunderschön... mit am meisten hat mich das Bild von Lütt und Großmama gerührt. Ich will auch ans Meer, auf der Stelle;-)

    AntwortenLöschen
  2. Wäre doch schön, wenn wir Berlin und Tönning für einen lauschigen Nachmittag auf der Landkarte nebeneinander falten könnten. Tee und Kekse am Meer. :))

    AntwortenLöschen